+ News + News + News + 04.10.2021 + News + News + News + 04.10.2021 + News + News + News +

Der neue Vorstand des Kreisrates der Schülerinnen und Schüler in MOL ist gewählt! Herzlichen Glückwunsch an alle gewählten Vertreter und Vertreterinnen! Wir wünschen euch ganz viel Erfolg in euren neuen Ämtern!

Neuer Sprecher Gustav Seeger vom Gymnasium Strausberg!

Seine drei Stellvertretenden sind: Anna Wulke, Milan Lemnitz und Melina Buske!

Die vier zusammen bilden unseren neuen Vorstand!

Mehr Infos folgen demnächst!

Einladung zur 1. Sitzung des Kreisschülerrates Märkisch-Oderland in der Schulperiode 2021/22/23

Liebe*r Schulsprecher*in, Liebe*r Klassensprecher*in,

wir laden herzlich zur

ersten Sitzung des Kreisschülerrates Märkisch-Oderland am

04.10.2021 um 8.30 Uhr in Strausberg,

STIC, Garzauer Chaussee 1a, 15344 Strausberg, Konferenzhaus TP6,

ein.

Die Sitzung wird als Aktionstag gestaltet sein und endet voraussichtlich um 16 Uhr. Auch Dein*e Stellvertreter*in oder ein weitere*r Klassensprecher*in Deiner Schule ist zur Unterstützung herzlich eingeladen. Du und Dein*e Mitschüler*in sind selbstverständlich für die Teilnahme an unserer Sitzung laut Schulgesetz vom Unterricht freigestellt.

Bitte meldet euch mit eurem Namen und dem Namen eurer Schule bis zum 30.09.2021 hier an:

info@leben-in-mol.de

Bitte denke daran am Morgen bevor Du zur Sitzung kommst einen Corona-Test durch zu führen und diesen zu dokumentieren! (Nutze dazu einfach Deine Tests von der Schule.)

Der Tagesablauf:

08.30 – 09.00 Ankommen

09.00 – 09.45 Begrüßung / Kennenlernen

09.45 – 10.00 Pause

10.00 – 11.00 Gruppenarbeit nach Alter: „Warum KSR?“

11.00 – 11.15 Pause

11.15 – 12.00 Planspiel: Ämter, Rollenverteilung und Plakatpräsentationen

12.00 – 13.00 Mittagsessen

13.00 – 15.00 KONSTITUIERENDE SITZUNG

15.00 – 16.00 Bewegungsspiel oder erste Sitzung des KSR 2021-2023

Wir freuen uns auf euch!

Armin Kluchert – Sprecher des Kreisschülerrates des Landkreis Märkisch-Oderland

Norbert Thefs – Schulrat für den Landkreis Märkisch-Oderland

Treffen mit dem Kreistagspräsidium am 03.06.21

Am 03.06 haben sich unser Sprecher Armin und unsere stellvertretende Sprecherin Eva mit den Mitgliedern des Kreistagspräsidium getroffen, um über die Beteiligung der Kinder und Jugendlichen in unserem Landkreis zu diskutieren und auszuloten, wie eine solche umgesetzt werden kann. Ergebnis dieses Treffens war eine zu Arbeit des Kreistagspräsidiums zur nächsten Sitzung des Kreisschülerrates. Diese zu Arbeit soll dort zur Diskussion stehen und das Ergebnis wird zurück an den Kreistag gehen zur weiteren Umsetzung. Daher ist die nächste Sitzung des KSR am 16.06.21 besonders wichtig! Aus diesem Grund wurde die Tagesordnung auch noch einmal angepasst! 

Wir freuen uns auf eure Meinungen und auf die anstehende Diskussion! 

Umfrage

EURE MEINUNG IST GEFRAGT!

https://forms.gle/4qEPtL8gvTPYMW1QA

Sitzung vom 18.02.21

Wir Gratulieren unseren Neu gewählten Vertretern beim Landesschülerrat zu Ihrer Wahl! Herzlichen Glückwunsch Eva und Armin! Der Kreisschülerrat MOL hat sich auch dazu entschieden eine feste Begleiterin der Freien Schulen zum Landessschülerrat mit zu nehmen als Gast. Auch diese haben wir zum ersten mal gewählt! Glückwunsch an Elvin zu Ihrer Wahl!

Die Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit trifft sich am 06.03.21 das erste mal und beginnt seine Arbeit wir freuen uns drauf!

Die nächste Sitzung des Landesschülerrates findet am 27.02.21 statt. Themen werden seien:

  • Auswertung der Stellungnahmen der Kreisschülerräte
  • Ergebnisse der Umfragen
  • Abschlussklassen allgemein
  • Abschlussprüfungen (MSA und Abitur)
  • Durchschnitssabschluss
  • Wechselmodell
  • Präsenzunterricht
  • Onlineunterricht

Ihr habt dazu eine Meinung teilt Sie mit Uns! Wir nehmen Sie mit in die Sitzung und geben dieser eine Stimme!

Video-Schaltung vom 23.01.21

Wir als Kreisschülerrat befürworten die Beschlüsse der KMK vom 21.01.21 und fordern die konsequente Umsetzung der Beschlüsse in Brandenburg. Insbesondere möchten wir uns dafür stark machen, dass die Pflicht zum Schreiben von Klausuren und Klassenarbeiten aufgehoben wird. 

Mit Blick auf die kommenden Prüfungen wünschen wir uns eine Schwerpunktsetzung von Seiten des Ministeriums, die transparent kommuniziert wird. Dies soll insbesondere die Prüfungsvorbereitung in Zeiten der Pandemie so effizient wie möglich gestalten. Das Verschieben der Prüfungen soll schulintern entschieden werden, je nachdem wie der Lehrplan vermittelt werden konnte. Für alle Prüfungen im Land Brandenburg fordern wir Wahlaufgaben, sowie einen 30-minütigen Zeitzuschlag. So können die Aufgaben ressourcenorientiert ausgewählt werden und Themen, die zu kurz gekommen sind, werden so nicht zum Nachteil. 

Der Kreisschülerrat positioniert sich gegen Online-Prüfungsformate, wie Video-Prüfungen etc. Insbesondere mit Blick auf die Chancengleichheit ist das keine praktikable Option.

 Eine einheitliche technische Grundausstattung der Schüler*innen und Lehrkräfte ist in den Augen des KSRs von besonders dringlicher Bedeutung, da allen gleiche Chancen zustehen sollen. 

Wir bitten für das Homeschooling mehr Kontakt von Lehrkräften und Schüler*innen und dass insbesondere mehr Videounterricht an den Schulen stattfinden soll. 

Wir wünschen uns für unsere Lehrkräfte eine Weiterbildungswoche, in der sie mit der Schulcloud Brandenburg (HPI) und der allgemeinen technischen Ausstattung in ihrer Schule vertraut gemacht werden können. Dies soll einem effizienteren Unterricht dienen und Unsicherheiten im Umgang mit Technik vorbeugen!

Wir fordern mit Blick auf die Zeit nach dem 14. Februar ein plausibles Konzept, wie es mit dem Unterricht weitergeht. Flexible Modelle von Online-Unterricht und Präsenzunterricht befürworten wir! Auf keinen Fall wollen wir wieder volle Klassenzimmer.